AKTUELL

29. September 2022

https://schaubude.berlin/de/posts/friedenohnegrenzen

10. September 2022

WELLE FUNKLOCH
Fake Radio Show mit Livemusik

Da sitzen sie, die drei angehenden Radio-Show-Moderatoren: Toni, Kosmopolit und Aktivist im Ruhestand, hat viel Verständnis und seinen Sohn Niklas mitgebracht. Mikki Monaco, Schlagersänger in der ehemaligen DDR, ist nach langer Funkstille endlich wieder am Mikrofon. Monte, der akribische Denker, trägt schwarz und hat die Schlafkrankheit, nach einem Anfall kann er sich immer an nichts mehr erinnern. Die drei sind Freunde und gehen jetzt mit ihrer eigenen Radioshow auf Sendung!

Sie haben Jahre in Tonis Hobbykeller daran herumgeschraubt. Es war auch nicht leicht für die Endfünfziger, ihren antiken technischen Wissensstand ins Heute zu retten. Doch die Frequenz ist gefunden, die Spickzettel sind bereitgelegt und die Bärte gebügelt. In ihrer ersten Ausgabe von »Welle Funkloch« suchen die drei nach nichts Geringerem als der Wahrheit. Da sie sich diesem Felsen aus sicherem Abstand nähern wollen, klappern sie zuerst die Lüge ab. Toni lügt nie und telefoniert mit Spezialisten, Monte serviert im Selbstversuch sein Wahrheitsserum mit verbesserter Rezeptur und Mikki singt und lässt – sprichwörtlich vorerst – die Hosen für sie herunter. Während sich die Pannen häufen, Flamingos die Sendung kapern und die Sache mit der Wahrheit doch viel komplizierter ist als anfangs gedacht, finden die drei zu ihren Gemeinsamkeiten.

Seien Sie live dabei, auch wenn die Lampe ausgeht, und freuen Sie sich auf unterhaltsame und aufschlussreiche 60 Minuten Sendezeit mit ganz viel Live-Musik!

Mitwirkende

Von und mit: Rike Schuberty, Marie Bretschneider und Ulrike Langenbein | Live-Musik: Mathis Nicolaus alias Niklas | Sinnstiftend geordnet und getextet: Florian Hawemann | Clubnight nach der Sendung: Culture Club Dresden

Dauer: ca. 60 Min.

Samstag I 10.09.2022 I 20:00 Uhr I Theaterzelt im Alaunpark

KURZVITA

SCHAUSPIEL – PUPPENSPIEL – REGIE – MUSIK


Ich wurde in Berlin Ost geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Puppenspielkunst. Seit 2002 arbeite ich freischaffend als Darstellerin für Film, Hörfunk und Theater, am TAT und Schauspiel Frankfurt/Main, Theater Basel, Grand Théâtre de Genève, Staatsoper München, Theater Baden-Baden, Teatr Dramatyczny Warschau, Schauspiel Köln, Schauspiel Leipzig, Theater Halle mit Regisseur*innen wie Tom Kühnel, Harry Fuhrmann, Nicolas Brieger, Christoph Werner, Ulrike Langenbein, Tilla Kratochwil, Suse Wächter u.v.a..

Schon während der Schulzeit spielte ich bei der Band CONTRIVA,  später zusammen mit Mascha bei Masha Qrella und temporär bei Britta (Christiane Rösinger) und NOEL. Mit  CONTRIVA entstand die Musik für den Kinofilm „Die Entbehrlichen“.

Seit September 2020 Residenzkünstlerin des Societaetstheater Dresden.

 

2022WELLE FUNKLOCH in Kooperation mit dem Societätstheater Dresden, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und dem Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden.
2021DIE REPUBLIK DER KÄFER in Kooperation mit dem Societätstheater Dresden, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und dem Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden.
2021SOLO SUNNY & ME (UA) in Kooperation mit der Freilichtbühne Weißensee, Regie: Tilla Kratochwil, Spiel Rike Schuberty
2021HINTER GLAS (UA) Internationales Theaterfestival Nürnberg, Fürth, Erlangen, Konzept:di quadriga, Kamera und Schnitt: Antonia Haensch
2020 CHAOSMOS (UA) NoOpera, Opernhaus Wuppertal, Oper Halle, Oper Bremen
Regie: Konrad Kästner, Text: Tobias Rausch, Komposition: Marc Sinan
2019GLÜCK (UA) Puppentheater Halle und Schöpflin Stiftung Lörrach 
Regie: Christoph Werner, Text: Ralf Meyer
2019DREAMS OF ELECTRIC SHEEP / DER SINGENDE KOPF (UA) Ein Opernfraktal, Radialsystem Berlin 
Komposition: Marc Sinan, Regie und Objektbau: Ulrike Langenbein
2018DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG Schauspielhaus Leipzig 
Regie: Moritz Sostmann
2018FAUST II Theater Baden-Baden 
Regie: Harry Fuhrmann
2017ANIMA (UA) Schaubude Berlin 
Szenische Installation von und mit Kollektiv SCHUBERTY KRAHL BAUER
2017BREMER STADTMUSIKANTEN Theater im Treptower Park 
Regie: Tilla Kratochwil, Ausstattung: Janna Skroblin, Musik: Masha Qrella
2016ICH BIN KAIN (UA) Deutsches Nationaltheater Weimar 
Regie: Jakob Fedler, Rike Schuberty: Puppencouching, von Jens Raschke
2014PHANTOM/GHOST Festival Foreign Affairs, Haus der Berliner Festspiele 
Musiker: Dirk von Lowtzow, Thies Mynther, Bühne: Cosima von Bonin
2013ROSA BOCKT (UA) Theater im Treptower Park 
Regie: Jonas Knecht, Text: Anja Horst, Rike Schuberty Produktion
2013BRAUNER ZUCKER (UA) Ballhaus Ost Berlin 
Regie: Anne Schneider, Dramaturgie: Sophie Nikolitsch
2013IN DER GUTEN STUBE (UA) Theater unterm Dach
Regie: Anne Schneider, von Tobias Schwartz
2012D’ARC VISIONS (UA) SOPHIENSAELE Berlin / LOFT Leipzig
Regie und Konzept: SCHUBERTY FREMPONG KRAHL

Auszeichnungen

2009 Jury- und Publikumspreis Heidelberger Theatertage mit “Paul und Paula – eine Legende”
2010 Publikumspreis 100° Festival Berlin / HAU
2018 und 14 Nominierung für den Berliner Theaterpreis IKARUS

STARTSEITE