ORPHEUS (GEISTER)


Termin Details


Ein Stück von Marc Sinan mit einer Performance von Rike Schuberty und Ulrike Langenbein und einem Libretto von Maike Wetzel. Es spielt das Ensemble ConTempo Beijing mit der Marc Sinan Company und den Dresdner Sinfonikern. „Die hervorstechendste Eigenschaft von Wasser ist nicht die Schwerelosigkeit, die wir in ihm empfinden. Die hervorstechendste Eigenschaft von Wasser ist seine Kraft.“ Die Musikperformance GEISTER von Marc Sinan mit einem Libretto von Maike Wetzel erzählt von einem dynamischen Zwischenreich, der Hölle vor dem Tod. Die Geschichte ist an Ovids Epilog zur Geschichte von Orpheus und Eurydike angelehnt. Was passiert, nachdem die Sängerin ihren Geliebten endgültig verloren hat? Dreht sie durch, lässt sie sich kopflos treiben oder trägt sie das alles verschlingende Wasser auch? Das Multimediakollektiv schnellebuntebilder realisiert auf der Bühne einen immersive room, der Realität und Virtualität verschmelzen lässt. Für die Geliebten existiert die Grenze zwischen Leben und Tod nicht mehr. Auf der musikalischen Ebene geht Marc Sinan den zwei sich diametral entgegenstehenden Prinzipien des digitalen Wandels nach: zum einen zwingen uns Algorithmen gnadenlos den Takt auf, zum anderen lösen sich durch digitale Kommunikationsmöglichkeiten traditionelle Prinzipien gesellschaftlicher Hierarchie. Wenn neue, nicht-hierarchische Möglichkeiten der Kooperation zwischen Künstlern möglich sind, so könnte diese Utopie auch für die Gesellschaft gelten. Diese Möglichkeiten erforscht Sinan in seiner Partitur.  Karten erhalten Sie an der Abendkasse für 10 €, ermäßigt: 8 €.Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir um verbindliche Anmeldungen unter info@spreehalle.berlin

Rike Schuberty // Performance

Ulrike Langenden // Regie

Marc Sinan
 // Komposition, Künstlerische, Musikalische Leitung

Maike Wetzel
 // Dramaturgie & Libretto

Schnellebuntebilder
 // Stage Design

Marc Sinan Company // Oğuz Büyükberber (Klarinette), Daniel Eichholz (Percussion), Miako Klein (Flöte), Almut Kühne (Gesang), Marc Sinan (Gitarre)

Dresdner Sinfoniker // Natascha Zickerig (Tuba), Matthias Gunnarson (Trompete), Johannes Lauer (Posaune)

Ensemble ConTempo Beijing // Fanhe Liu (Pipa), Jiakang Zhang (Zheng), Yang Zheng
(Sheng)

die transmediale Konzertreihe der Marc Sinan Company

Eine Kooperation der Marc Sinan Company mit dem Industriesalon e.V., den Klangszenografen TAUCHER und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)

Gefördert vom Hauptstadtkulturfonds und der initiative neue musik berlin e.V.

ANFAHRT

SPREEHALLE BERLIN
Reinbeckstr. 16
12459 Berlin

S-Bahn Haltestelle Schöneweide
(S 8, 85, 9, 45, 46, 47)

Tram Haltestelle Edisonstr.
(M 17, 21, 27, 37, 60, 67)

Tram Haltestelle Firlstr.
(M 27, 60, 67)