theater    film    musik   impressum

 

 

 


DISKOGRAPHIE

// 2010 Filmmusik  - Regie: Andreas Arnstedt

 

// 2010 Musik - CD  

"Hommage An Paul und Paula"  (Peter Gotthardt)

„Komponieren ist die Auswahl aus dem Chaos“, sagt Peter Gotthardt.
Mit seinem Mix aus Beethoven und Bee Gees (bei „Wenn ein Mensch lebt“) hat er dabei den Schlüssel zum Erfolg des Defa-Films und der Band (die Puhdys) gefunden.
Auf CD 1 covern von Jan Josef Liefers, Knorrkator, Dritte Wahl bis MTS
diesen sowie "Geh zu ihr". Auf der CD 2 spricht u.a. Winfried Glatzeder die Ballade "Es war eine Liebe zwischen Paul und Paula" und werden erstmals weitere Takes
veröffentlicht. Auf der Bonus- DVD würdigt u.a. ein mdr-Porträt den legendären Filmkomponisten, der in einem gut montierten Beitrag ausführlich über Entstehung des Fims berichet. Ein 40 S. Booklet rundet das ewige Thema wohl (end-) gültig ab.
Titelliste
Geh zu ihr singen:

Puhdys (Original)
P.R. Kantate (Jeh zu iah)
Knorkator
Thomas Nicolai ( comedy-remix)
Jiri Schelinger (Ja To Vim)
Amor und die Kids und Schausielerensemble aus der Komödie Dresden

Wenn ein Mensch lebt singen:

Jan Josef Liefers
Rike Schubert
Die Lokalmatadore
Thomas Nicolai und das SDO
muSix ( a cappella)
takayo und Rena Pick (comedy remix)
MTS ( comedy remix)
Excelsis Rockband
Dritte Wahl und Stephan König improvisiert auf dem Piano über beide Titel

Bonus DVD

Interview mit Peter Gothardt
Erinnerungen an DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA ein Film von Christoph Wende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

// SEIT 1996

BAND: CONTRIVA

Max Punktezahl, Hannes Lehmann, Masha Kurella und Rike Schuberty

Bandgeschichte (Texte aus aus indiepdia.de)

Contriva aus Berlin haben sich von einstigen Post-Rock-Anhängern zueiner elektronischen Pop-Band von ganz eigenem Format entwickelt. Gegründet Mitte der neunziger Jahre in (Ost-) Berlin, waren Contriva (anfangs noch unter dem Namen "Zimt") ursprünglich ein Trio, bestehend aus dem Schlagzeuger Hanns Lehmann, der Bassistin Masha Qrella und dem Gitarristen Max Punktezahl. Im Jahre 1997 stieß die Keyborderin Rike Schuberty dazu. Zur selben Zeit machte die Band einen bewußten Schritt in eine neue musikalische Richtung und begann, die Struktur klassischer Pop-Songs in ihr Material zu integrieren - ohne jedoch das Konzept der Instrumental-Band aufzugeben. Nach einer Reihe von Singles, 10-Inches und Compilation-Beiträgen erschien im Jahre 2000 die Debüt-LP "Tell Me When", die komplett in einem Ferienhaus in der Slowakei aufgenommen worden war (und mit "Next Time" auch ein von Masha Qrella gesungenes Stück enthielt). Im Folgejahr folgte die Doppel-CD “8 Eyes (1996-1999)“, der die Frühwerke der Band zusammen mit neuen Remixen u.a. von Jan Jelinek, Superpitcher, Tom Thiel und J. Burger präsentiert wurden. Bis zum Erscheinen ihres zweiten regulären Albums "If You Had Stayed" gingen drei Jahre ins Land. Diese Zeit war geprägt von Soloaktivitäten und Seitenprojekten der einzelnen Bandmitglieder: Masha Qrella veröffentlichte ihr Solo-Debüt "Luck", Max Punktezahl tourte als neues Mitglied von The Notwist, Rike Schuberty spielte als zeitweiliges Mitglied bei Britta, während Hanns Lehmann in Rostock Schauspiel studierte. Masha hat inzwischen bereits ihr zweites Solo-Album vorgelegt ("Unsolved Remained"), während Max mit Jersey ein neues Nebenprojekt gegründet hat. 2006 sollen Hanns Solo-Debüt sowie das lang erwartete dritte Contriva-Album erscheinen.

 

Kollaborationen
Diskographie
Singles/EPs
 
Jahrescharts
Jahr
Titel
Kritiker Charts
Spex
 
Singles
2001
Fourtunes/The Things You Said
22

 

Kompilationsbeiträge
 
Coverversionen
Contriva covern...
Videoclips
 
MP3s
Videos
Weblinks
Pictures

MASHA QRELLA
gibt es 2002
Rike, als Rike Schuberty als Live Gitarristin.
Diskographie
Singles/EPs:
Jahrescharts
Jahr
Titel
Kritiker Charts
Leser Charts
Intro
Spex
2002
Luck
16
40
Weblinks

BRITTA
Rike, als Rike Schuberty spiele bei Britta von 2002-2005
 
Diskografie
Alben
Singles/EPs
Remixe
Britta werden geremixt von...
Jahrescharts
Jahr
Titel
Leser Charts
Spex
2004
Lichtjahre voraus
50
All-Time-Charts
Kollektion Gold
Referenzbands
Lassie Singers, Parole Trixie
Videoclips
Weblinks