ROSA BOCKT

ODER WIE DAS MIT DEM DORNRÖSCHEN WIRKLICH WAR

Für den IKARUS 2014 nominiert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Alexander Hector

 

// BESETZUNG

Fassung: Anja Horst

Regie: Jonas Knecht

Musik: Simon Bauer

Bühne/Kostüm: Janna Skroblin

Puppen: Janna Skroblin

Idee und Spiel: Rike Schuberty

Dauer: ca. 50 Minuten

 

// Pressetext

Rosa bockt ist ein Schauspiel mit Puppen und Objekten, das geschickt auch Elemente des Hörspiels nutzt, um Phantasieräume in den Köpfen der großen und kleinen Zuschauer ab 5 Jahren zu öffnen. Hierbei konzentriert sich die Inszenierung im Gegensatz zu herkömmlichen Interpretationen nicht auf die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens sondern beschreibt frühkindliche Ängste, die erste Wahrnehmung eigener Bedürfnisse und den Weg zu eigenen Lösungen.

Die Verbindung aus bekannten Märchenmotiven mit heutigen Figuren macht Rosa bockt zu einem spannenden und amüsanten Theatererlebnis.

 

// DOWNLOADS

Presseinfo

// VIDEO       

Trailer


Besonderer Dank gilt:

Bezirksamt Treptow-Köpenick, Förderverein Grashüpfer und Schaubude Berlin für die finanzielle Unterstützung und allen Spendern bei Crowdfunding!

Gefördert durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick,Berlin

 

// Bisherige Gastspielorte:

Paderhalle, Paderborn 35. Figrentheaterfestival 2015

Theater im Treptower Park, Berlin

Schaubude, Berlin

 

Premiere war 13. Juli 2013 im Theater Grashüpfer im Treptower Park - Berlin